Um was geht es bei der Kunsttherapie?

Kunsttherapie ist ein kreativer Prozess, wo mit verschiedenen Materialien gemalt, gezeichnet und GESTALTET wird. Indem Sie IHR BILD gestalten, werden seelische Prozesse in Gang gesetzt und sichtbar gemacht. Bilder können uns zeigen was sich mit dem bewussten Denken noch nicht erkennen lässt, sie sind ein Zugang zu unbewussten, erlebten Erfahrungen.

In der Kunsttherapie stehen die Erfahrungen die Sie beim Gestaltungsprozess mit sich selbst und dem Material machen im Vordergrund.

Weiche Fragen gehen mir gerade durch den Kopf?

Welche Farbe fühlt sich für mich heute gut an? Welches Blau, Grün, Rot,.... ist heute das Richtige? Erlaube ich mir zu experimentieren? Was braucht mein Bild gerade? 

Was kommt in meinem Innersten in Bewegung? 

Begleitetes Gestalten lädt Sie ein zu einer Begegnung mit ihren Emotionen, Gefühlen, mit ihrem Wesen. Daher sind keine "künstlerischen" Vorkenntnisse gefragt.

Gestalten ist ein IN - BEZIEHUNG - TRETEN mit sich selbst. 

 

Warum Kunsttherapie

Lebenskrise,  seelische Blockaden oder psychische Störung sind oft auch eine Beziehungsstörung mit der eigenen Person. Viele Menschen fühlen sich nicht mehr, der sogenannte Beziehungsfaden / Saite zum eigenen Selbst ist verknotet oder gerissen. Der Mensch fühlt sich vom Lebensfluss abgeschnitten.

Durch Kunsttherapie ist es möglich die Saite zu sich wieder zu spannen, den Knoten lösen und sich neu anbinden mit dem schöpferischen, an sich heilen inneren Wesenskern. 

Wie eine Sitzung ablaufen kann

Ich zeige Ihnen die vielen Malmaterialien die im Atelier für Sie bereit stehen.

Sie bauen sich einen Rahmen und spannen den Stoff.

Mit einer einfachen Anregung erleichtere ich Ihnen den Einstieg oder Sie haben schon eine eigene Idee.

Die Freude am Gestalten, das finden Ihres Materials steht im Vordergrund. Sie gestalten in Ihrem eigenen Tempo zum Thema was sie sich anschauen möchten oder Sie lassen sich treiben, völlig frei aus ihrer jetzigen Situation heraus. Ich halte mich im Hintergrund, bereit für Intervention.

Wenn sie wollen sprechen wir über ihr Bild. Wir nehmen das was über Farbe und Form sichtbar geworden ist als Ausgangspunkt für ein in allen Richtungen offenes Gespräch.

 

Für wen ist es geeignet?

  • in schwierigen Lebensphasen (Trauerbegleitung, Scheidung, nach schwerer Erkrankung)
  • in der Prävention
  •  bei seelischen Blockaden
  • in Krisensituationen
  • Aufarbeitung der Biografie
  • persönliche Weiterentwicklung

 

Investition

Als Kunsttherapeutin habe ich keine Kassenzulassung, das heißt ich rechne mit ihnen privat ab.

 

Einzelsitzung: nach   

Vereinbarung

 

Malen in der Gruppe, siehe unter Klangfarben, offenes Atelier